Worte Farbers

Faires Spiel mit grossem Lexikon

Wie spielt man «Worte Farbers»

Anfang des Spiels

Am Anfang hat man noch keine laufenden Spiele.

Klicken Sie den Knopf «Neues Spiel» links auf dem Bildschirm, um ein neues Spiel zu starten.

Für einen Zug haben Spieler 24 Stunden Zeit, deswegen ist es ratsam, gleich mehrere Spiele zu starten.

Spielregeln

Aufgabe des Spiels: Die Spieler bilden Wörter aus den Buchstaben auf dem Spielfeld und versuchen so, die höchste Punktzahl zu erzielen.

Das allererste Wort muss das Feld in der Mitte des Spielbretts abdecken.

Bei jedem Zug muss man 1 bis 7 neue Buchstabensteine in einer Linie auslegen — waagerecht oder senkrecht.

Alle nachfolgenden Wörter müssen mindestens einen der vorher auf dem Feld ausgelegten Buchstabensteine verwenden.

Verwendung aller 7 Buchstabensteine in einem Zug bringt dem Spieler einen Bonus: 15 Punkte.

Die neuen Buchstabe dürfen die zuvor gelegten Wörter berühren – jedoch nur, wenn sie die im Spiel zulässigen Wörter sowohl vertikal als auch horizontal bilden.

Farbige Felder verdoppeln oder verdreifachen die Punkte für Buchstaben («2B» und «3B») oder für Wörter («2W» und «3W») und sind nur einmal verwendbar.

Dabei werden zuerst die Buchstaben- und erst dann die Wort-Multiplizierer angewendet.

Im Spiel sind auch zwei Blankosteine vorhanden, die anstelle eines beliebigen Buchstabens ausgelegt werden können.

Nach jedem Zug erhält der Spieler neue Buchstabensteine aus dem Beutel, sodass jeder Spieler 7 Buchstabensteine auf der Hand hat.

Das Spiel ist zu Ende, wenn einer der Spieler keine Buchstaben mehr hat. Beim anderen Spieler verbleibende Buchstaben werden bei der Berechnung der Punkte nicht berücksichtigt.

Wenn die Spieler zweimal hintereinander aussetzen bzw. Buchstaben austauschen, endet das Spiel automatisch.

Buchstaben und Werte

BuchstabeWertAnzahl
*02
A15
B32
C42
D14
E115
F42
G23
H24
I16
J61
K42
L23
M34
N19
O23
P41
Q110
R16
S17
T16
U16
V61
W31
X81
Y110
Z31
Ä61
Ö81
Ü61

Fragen und Antworten

Frage #1 Warum haben Spieler so lange Bedenkzeit, statt nur ein Paar Minuten?

Antwort #1 Die lange Bedenkzeit gibt jedem Spieler die Möglichkeit, ohne Hetze nachzudenken und die optimale Entscheidung zu treffen. Am besten startet man mehrere Spiele gleichzeitig auf einmal.

Frage #2 Warum werden ausgelegte Wörter manchmal nicht angenommen?

Antwort #2 Die häufigste Ursache dafür ist, dass die neu gelegten Buchstabensteine auf dem Spielbrett keine gerade Linie bilden.

Frage #3 Warum konnte mein Gegner ein Wort wiederholt spielen?

Antwort #3 Verschwindet ein Wort vom Spielbrett weil ein Buchstabe dazugelegt wurde, dann kann man es wiederspielen!

Frage #4 Warum ist das Spiel schon zu Ende? Ich habe noch ungespielte Buchstabe auf der Hand.

Antwort #4 Das Spiel ist zu Ende wenn: (1) der Beutel ist leer und einer der Spieler hat keine Buchstaben auf der Hand (2) oder wenn die Spieler 4 Mal hintereinander gepasst oder getauscht haben.

Frage #5 Wie wird das Rating der Spieler berechnet?

Antwort #5 Die Elo-Zahl wird für jeden Spieler nach der gleichen Formel berechnet, die auch vom Internationalen Schachverband verwendet wird. Bei dem Gewinn gegen einen stärkeren Gegner gibt es mehr Bewertungspunkte als gegen einen schwächeren.

Frage #6 Wie kann man einen Spieler wiederfinden?

Antwort #6 Suchen Sie in der Liste aller Spieler: https://wordsbyfarber.com/de/top

Frage #7 Kann man seinen Gegner auswählen? Jemanden bestimmten in ein Spiel einladen?

Antwort #7 Leider nicht.

Frage #8 Wie kann man Android- und PC-Profile zusammenfügen?

Antwort #8 Besuchen Sie dazu (und zwar auf dem PC, nicht auf dem Mobiltelefon) die Web-Seite https://wordsbyfarber.com/de/google

Frage #9 Wofür sind die Spielmünzen da?

Antwort #9 Durch Lösen des «Rätsel des Tages» und Besiegen königlicher Spieler verdient man Spielmünzen. Ausgeben kann man sie wiederum zum Kauf von Lösungen für das «Rätsel des Tages». Und zur Anzeige der noch nicht gespielten Buchstaben in einem laufenden Spiel. Drücken Sie dazu den Knopf «Beutel».

Ansprache des Authors

Hallo liebe Spieler!

Ich heisse Alex, komme aus Riga in Lettland, wohne seit Neunziger in Deutschland:

Author

Ausser Kaffee und Süssigkeiten mag ich Literatur und Programmierung – und entwickle in meiner Freizeit das Spiel «Worte Farbers»

Meine Ziele sind:

Das grosse deutsche Lexikon: über 180000 Wörter und die Möglichkeit, ungültige Wörter zu melden oder neue hinzuzufügen.

Fair play: gleiche Chancen für alle Spieler, egal ob diese durchgehend kostenlos spielen oder Münzen im Spiel kaufen. In meinem Wortspiel gibt es kein pay to win: man kann zum Beispiel keine Blankosteine kaufen oder versteckt vom Gegner Buchstabensteine austauschen, usw.

Kommunikation zwischen Spielern: ich plane, dem Spiel detaillierte Spielerprofile mit Statistiken sowie gegenseitige Spielerbewertungen hinzuzufügen. Gleichzeitig werden unfreundliche Spielteilnehmer vom Spiel von mir ausgeschlossen.

Native App: für bessere Leistungsfähigkeit benutzt meine mobile App keine Frameworks und ist in Java für Android und Swift für iOS geschrieben.

Wie Sie sehen, die Pläne für das Spiel sind umfangreich, allerdings arbeite ich berufsbedingt nur ca. 1 Stunde am Tag daran. Haben Sie also bitte etwas Geduld.

Viel Glück!

P.S. Kenner Lettlands erraten bestimmt sofort, wo der Lieblingshamster meiner Tochter sitzt:

Hamster

Danksagungen